Schnupperkurs & Flugschulen

Die Vogelfreiheit beim Fallschirmspringen reizt viele Extremsportler

Ist der Tag erreicht, an dem beschlossen wird, dass man sich für einen Schnupperkurs für das Fallschirmspringen anzumelden, müssen unbedingt einige Voraussetzungen überprüft werden. Denn alle Anbieter, die Fallschirmsprünge mit Kunden durchführen, setzen bestimmte Dinge voraus, die jeder Fallschirminteressierte oder spätere Schüler erfüllen muss.

In jedem Fall müssen Sie eine ärztliche Bescheinigung vorlegen die besagt, dass keine gesundheitlichen Risiken vorhanden sind, Fallschirmsprünge/Tandemsprünge durchzuführen. Diese Bescheinigung erhalten Sie von allen Sportmedizinern. Haben Sie sich einen Verein ausgesucht, mit dem Sie den Schnupperkurs durchführen wollen, können Sie auch dort verschiedene Namen und Anschriften von Sportärzten erhalten. Sodann kann der Schnupperkurs für das Fallschirmspringen/Tandemspringen beginnen.

Um eine richtige Fallschirmspring-Lizenz zu erhalten, muss immer anfangs ein Schnupperkurs durchgeführt werden. Denn auch erst nach diesem Kurs können Sie sagen, ob das Fallschirmspringen zu Ihrer neuen Lieblingssportart wird. Jeder Fallschirmspringverein bietet verschiedene Kurse für das Fallschirmspringen an. Der schnellste und effektivste Kurs ist der so genannte AFF-Kurs. Ein weiterer, eher früher weit verbreiteter Kurs war die konventionelle Ausbildung. Bei beiden Ausbildungen kann man nach einer Prüfung und einer bestimmten Anzahl von Sprüngen die Lizenz erhalten.

Fallschirm Tandemsprung Fallschirm Tandemsprung

Aus ca. 4.000 m springen sie mit einem erfahrenem Fallschirmspringer aus dem Flugzeug. Sie fallen 60 Sekunden lang und beschleunigen gen Erde. Erleben Sie den freien Fall am Fallschirm. Mehr als 50 Startplätze. Preis:
199.00 EUR

Jetzt hier ihren Fallschirm Tandemsprung bestellen

Haben Sie den Schnupperkurs für das Fallschirmspringen erfolgreich absolviert und nach dem ersten Sprung noch immer Spaß daran, kann die Ausbildung begonnen werden, egal ob es letztendlich die AFF-Ausbildung oder die konventionelle Ausbildung ist. Welche Ausbildung gewählt wird, wird von Ihnen selbst bestimmt. In jedem Fall werden bei den meisten Vereinen die Kosten des Schnupperkurses auf die Kosten der richtigen Ausbildung angerechnet. Bis zur endgültigen Lizenz des Fallschirmspringens sollten Sie Kosten in Höhe von ca. 1.500 EUR und mehr einplanen.

Je nach Verein müssen Sie eventuell die Sprungausrüstung dazu rechnen. Die Dauer der Fallschirmspring-Ausbildung hängt vom Teilnehmer ab. Für die Theorie werden ca. 2 bis 2,5 Tage eingeplant. Danach kann bereits der erste richtige Sprung durchgeführt werden. Um die richtige Lizenz zu erhalten, müssen 23 Fallschirmsprünge absolviert werden. Je nach Wetterlage sind bis zu vier bis sechs Sprünge am Tag möglich.

Letztendlich hängt es vom Verein ab, wie die Öffnungszeigen in der Woche und am Wochenende gestaltet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.